Hier finden Sie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen

Start des Hauptwanderweges 19 von Offenbach nach Eppingen

 

Am Sonntag, den 05. Mai 2019 war es nach langer Vorbereitung, gemeinsam mit dem Hauptverband in Bensheim, endlich soweit: Zum Auftakt trafen sich die Teilnehmer, darunter die Ortsgruppen Langen und Groß-Gerau, unser Bezirksvorsitzender Heinz Pitzer mit Gattin, Geschäftsführer Alexander Mohr und die Geschäftsführerin des Bereichs Kultur und Technik, Frau Eckmann sowie Hauptwanderwart Herbert Stieber ein.

Am Mainfischer, an der Carl-Ulrich-Berücke warteten die beiden Stadtführerinnen, Frau Krämer und Frau Ganzz, auf die Gruppe. Nach der Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden sahen die Teilnehmer der zweistündigen Führung den Lili-Tempel, das Büssingpalais, das Haus der Stadtgeschichte mit dem Klingspormuseum, die Französisch-Reformierte Kirche sowie das Isenburger Schloß mit der Hochschule für Gestaltung.

Dann fuhren die Teilnehmer mit dem Bus vom Marktplatz zur Stadthalle. Dort wurde die Gruppe schon von Wanderern unserer Ortsgruppe erwartet. Leider war die Teilnahme durch unsere Mitglieder nicht so hoch wie erhofft. Durch den Wald ging es nach Heusenstamm. Im Lokal "Alter Bahnhof" wurde sich ausgiebig gestärkt, ehe die Teilnehmer individuell mit S-Bahn, Bus oder auch wieder zu Fuß, den Heimweg antraten. 

Das allgemeine Fazit der auswärtigen Teilnehmer war: Wir wussten gar nicht, dass Offenbach so schöne Ecken hat. Diese Veranstaltung hat viel dazu beigetragen, dass viele einen positiveren Eindruck von der Stadt bekommen haben.

Bilder (zum Vergößern anklicken)

Wanderung am 14.04.2019 in den Odenwald

 

Unser Stammfahrer Werner Ley brachte die Wanderer, darunter erfreulicherweise auch wieder 6 Gäste, trotz einiger Umleitungen sicher zum Bahnhof Dieburg-Altheim, wo die Hauptwanderer ausgestiegen sind. Das untere Gersprenztal wollte von uns erwandert werden. Die Hauptwanderer liefen durch die Feldflur und Dörfer zur Langfeldsmühle, um an der Gersprenz entlang zur Wiesenmühle zu kommen. Die Gersprenz ist durch zahlreiche Maßnahmen der Renaturierung wieder der Brutplatz für Störche, Graureiher und auch Schwäne geworden. So haben wir auch viele Störche beobachten können und auch die Arbeit des Biebers war zu sehen. Bei bestem Wanderwetter war dies natürlich gut zu beobachten.

Die Leichtwanderer fuhren mit dem Bus zur Langfeldsmühle, um dort mit ihrer Wanderung zu beginnen. Es ging an der Gersprenz entlang; erst schauten wir uns die Fischtreppean, um dann am Fluss entlang zu wandern. Auch die Leichtwanderer beobachteten die Störche auf den Nestern oder auf der Wiese. Unterwegs gab es immer wieder schöne Ausblicke in das freie Feld; sogar eine Windmühle war zu sehen.

An der Wiesenmühle sammelte der Bus dann beide Wandergruppen ein, und wir fuhren zu unserer Schlussrast nach Darmstadt in das "Restaurant Bölle". Gestärkt und mit vielen Eindrücken versehen, ging es zurück nach Offenbach, und ein schöner Wandertag ging zu Ende.

Bilder (zum Vergößern anklicken)

Wanderung zur "Buchscheer" am 16.03.2019

 

Die Wanderer, darunter auch wieder Gäste, trafen sich am oberen Ausgang der S-Bahnstation Kaiserlei. Dann ging es den August-Bebel-Ring entlang zur Frankfurter Straße und unter der Eisenbahnbrücke durch, um weiter zwischen den Gärten in Oberrad zum Parkplatz Waldfriedhof in Oberrad zu kommen. Am abgebrannten Goetheturm machten wir eine kurze Trinkpause, um auf dem Bischofsweg durch die Siedlung Lerchesberg zur "Buchscheer" zu kommen.

Das Wanderwetter forderte uns einiges ab; so waren die Waldwege teilweise sehr matschig. Aber bei unserer Einkehr in der Buchscheer schien nicht nur die Sonne vom Himmel, sondern auch aus unseren Gläsern. Die Buchscheer ist eine der ältesten Gaststätten Frankfurts und eine typische Apfelweinwirtschaft mit entsprechender Speisekarte.

Gestärkt fuhren wir mit der S-Bahn zurück nach Offenbach, und wieder ging eine erlebnisreiche Wanderung zu Ende.

Bilder (zum Vergößern anklicken)

Wanderung am Aschermittwoch, den 06.03.2019

 

Pünktlich um 11:00 Uhr trafen sich die Mitwanderer und erfreulicherweise auch wieder Gäste am Parkplatz am Waldeck in Offenbach-Bieber, um nach Heusenstamm zu laufen.

Durch den Wald, Feld und Flur führte uns der Weg nach Heusenstamm, durch die Unterführung der S-Bahngleise und am Schwimmbad vorbei, schon hatten wir die Gaststätte "Alter Bahnhof" erreicht. Dort warteten schon jene Mitglieder auf uns, die mit dem Auto oder der S-Bahn gekommen waren, um in der Gemeinschaft ihren "Hering" zu genießen.

Auch die Nichtfischesser fanden etwas auf der Speisenkarte. Gestärkt und auch ausgeruht traten einige den Heimweg wieder zu Fuß an, andere "Mitesser" fuhren mit dem Auto oder der S-Bahn zurück nach Offenbach.

Wieder einmal war ein schöner Tag in der Gemeinschaft recht kurzweilig vergangen.

Bilder (zum Vergößern anklicken)

1. Wanderung am 23.02.2019

 

Pünktlich um 09:30 Uhr trafen sich die Wanderer/Mitfahrer am S-Bahnhof in Bieber, um mit der S1 nach Rodgau-Dudenhofen zu fahren. Erfreulicherweise hatten sich wieder 3 Gäste zum Mitfahren- und Mitwandern eingefunden.

Am Bahnhof in Dudenhofen angekommen, erwartete uns schon Hiltrud Dittmar, um uns gleich den alten Ortskern mit der Kirche, dem Rathaus und weiteren alten Gebäuden zu erklären, ehe es hinaus ins freie Feld ging.

Da wir herrliches Wetter hatten, konnten wir sehr weit sehen und die Sonne genießen. Dann ging es ein Stück durch den Wald, wo wir am "Opel-Testgelände" vorbeikamen, sowie an jenem Platz im Wald, wo die Holzversteigerungen stattfinden. An der Rodau entlang ging es durch den Martin-Luther-Park zu unserer Schlussrast im Bürgerhaus in Dudenhofen. Dort wurden die Wanderer schon von jenen Mitgliedern erwartet, die mit dem Auto direkt ins Bürgerhaus in Dudenhofen gekommen waren.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, traten die Wanderer den Rückweg an. Wieder einmal galt der Dank den Wanderführern und Organisatoren dieser schönen Tour.

Bilder (zum Vergößern anklicken)

Museumsbesuch am 09.01.2019

 

Zur verabredeten Zeit trafen sich die 15 Teilnehmer, darunter auch wieder 2 Gäste, am Abgang zur S-Bahn in Offenbach-Marktplatz. Dann ging es mit einer der vielen S-Bahnen nach Frankfurt, Haltestellte Hauptwache. Nach einem kurzen Weg fanden wir uns vor dem Museum Caricatura ein, wo um 11:00 Uhr die Führung begann.

Unsere Führerin, Frau Rubert, führte uns kompetent durch die Ausstellung und erläuterte die einzelnen Stilrichtungen der ausgestellten Künstler. Dabei konnten wir feststellen, dass viele der Karrikaturen auch heute noch mehr als aktuell sind. Die Führung dauerte 1 Stunde und ging über 3 Stockwerke - gottseidank gab es einen Aufzug. Nach der Führung hatten wir noch eine Stunde Zeit, wo sich jeder noch einmal das anschauen konnte, was ihn besonders interessierte.

Für 13:00 Uhr waren wir im direkt neben dem Museum liegenden Cafe angemeldet, um uns nach dem geistigen Genuss auch körperlich zu stärken. Dann war noch Freizeit zur eigenen Verfügung angesagt, ehe wir uns um  16:00 Uhr am Abgang zur S-Bahn vor dem Kaufhof an der Hauptwache trafen, um mit der S-Bahn wieder nach Offenbach zurückzufahren.

Die einhellige Meinung der Teilnehmer war: Es gab so viel zu sehen, dass man sich das noch einmal privat anschauen sollte. 

Bilder (zum Vergößern anklicken)

Nächste Termine:

16.06.2019

Weitere Informationen finden Sie hier

Wanderwoche 2019

... abgesagt wegen zu geringer Beteiligung!